Über Uns und Neues auf Makroblicke

Über Uns

Die Fotografie ist für uns ein sehr reizvolles und bevorzugtes Hobby, mit besonderem Schwerpunkt auf Makro, Landschaft, Stimmungen, sowie ferner historische Gebäude, Technik und Experimente wie Langzeitbelichtung. Egal, ob auf der Wiese hinter dem Haus, in der Gartenanlage oder auf unseren sporadischen Ausflügen, überall lassen sich kleine Motive aufspüren, an denen man früher teils achtlos vorbei gegangen ist. Dadurch bildet sich ein viel besseres und verantwortungsvolleres Gespür für die Natur und gratis oben drauf gibt es noch frische Luft, Bewegung und Entspannung.

Außerdem streifen wir, wenn gleich situationsbedingt doch eher seltener, gern mit unserer Kamera durch unsere Heimat Sachsen. Man muss auch gar nicht all zu weit reisen, um historische Gebäude, malerische Orte, bezaubernde Stimmungen und sonstige interessante Erlebnisse und von Menschen Erschaffenes zu erkunden und fotografisch festzuhalten. Und all' diese kleinen und großen Momente stellen wir mit Freude hier in unserem virtuellen Fotoalbum aus, um sie mit anderen Menschen zu teilen. Wer also den Weg zu unseren Seiten gefunden hat, ist herzlichst zum Betrachten der Fotos in unseren Galerien eingeladen.                                               [ Kontakt ]


Jana:

Das Interesse und die Liebe für Natur und Tiere wurde sehr durch meine Großmutter geprägt. Ein erster intensiverer Kontakt zur Fotografie begann dann mit Vater's Praktika ASLR Ausrüstung, die diverse Festbrennweiten beinhaltete. Motive waren Kind, Haustiere und Natur (Blümchen, Mond und Sterne). Anschließend folgten Bridgekameras, die erst Jahre später endlich durch eine APS-C DSLR-Ausrüstung ersetzt werden konnten. Jetzt machte es wirklich richtig Spaß, war aber auch eine ziemliche Schlepperei. Daher wurde sie nun letztendlich durch eine kleine Vollformat DSLM-Ausrüstung ersetzt. Fotobearbeitung PC zählt leider nicht zu den Stärken und wird vernachlässigt.

Bis auf mein mittlerweile erwachsenes Kind ;-) hat sich an den Lieblingsmotiven nichts geändert, nur dass man mit Makroobjektiven eben etwas kreativer spielen kann. Zur Professionalität werde ich es sicher nicht mehr bringen, aber Spaß macht die Fotografie trotzdem immer wieder ... :-)

Jörg:

Erste Kamera war eine Bridge, bevor ebenso eine APS-C DSLR Ausrüstung folgte. Endlich konnte man(n) foto- und bildbearbeitungstechnisch (PS und LR) viel mehr experimentieren als zuvor. Besonders auserwählte Lieblingsfotogebiete existieren nicht in dem Maße, sondern es wird fotografiert, was gerade Spaß macht und auf unseren kleinen Streifzügen interessant ausschaut. Das kann dann natürlich alles mögliche sein :-)

Für speziell geplante Motive wie Tiere, Mond und Sterne  wird vorzugsweise die DSLR mit diversen Teleobjektiven auf Stativ genutzt, was alles zusammen natürlich ordentlich Gewicht mit sich bringt. Für alles Weitere ist mittlerweile ebenfalls eine kleine Vollformat DSLM-Kamera im Einsatz. Denn auf Wanderschaft oder beim Anschauen und fotografieren von Sehenswürdigkeiten möchte man sich doch gerne recht frei und unbeschwert bewegen können.


Einige Fotos wurden auch schon im mdr Sachsenspiegel gesendet und ausgestellt:

(Quelle: mdr Sachsenspiegel - mit freundlicher Genehmigung)


Neues auf Makroblicke

17.08.2019: Neuverfassung der Fellnasengeschichten in den Doku's

09.08.2019: Neustrukturierung der Website, es wurden Galerien aussortiert, zusammen gefasst und hinsichtlich Ladezeit optimiert.